Tom Ford Sonnenbrillen

Tom Ford Sonnenbrillen für Herren:

Tom Ford – besser als Gucci Sonnenbrillen?

Tom Ford Sonnenbrillen sind etwas Besonderes. Es gibt wohl kaum einen besseren Prototyp für Attraktivität und Erfolg als Tom Ford. Der amerikanische Modedesigner und Regisseur wurde 1961 in Austin (Texas) geboren und verbrachte seine Kindheit überwiegend in Santa Fe (New Mexico). nach seinem abgebrochenen Kunstgeschichts-Studium ging er an die Parsons School of Design, wo er Architektur studierte. Nach seinem Abschluss in Paris und einigen Zwischenstationen, wurde er 1990 Womenswear Designer im Hause Gucci. Dort arbeitete er sich bis zum Kreativdirektor und brauchte das angeschlagene Label aus der Krise. Er wurde zum Aushängeschild von Gucci. Nach der Übernahme von Yves Saint Laurent durch Gucci, im Jahre 2000, wurde Ford auch hier Kreativdirektor. Jedoch verabschiedete sich der Macher 2003 von Gucci und begann ab 2006 mit dem Aufbau seines eigenen Luxuslabels Tom Ford. Sein eigenes Label spezialisiert sich eher für Mode und Accessoires für Herren. Seit dem Jahr 2007 sind vor allem die Tom Ford Sonnenbrillen angesagt. Sogar Daniel Craig alias James Bond trug eine Tom Ford Sonnenbrille im Film “Ein Quantum Trost”. Die Modelle überzeugen meist durch ihr cooles Design. Schaut euch auch unsere Auswahl an Tom Ford Sonnenbrillen an.

Suchanfragen:

  • tom ford sonnenbrillen
Nach oben scrollen